HBV Jena 90

Der Handballverein in Jena

Vorstandsinfo: 23. Jenaer Ball Cup 2015 abgesagt

29. April 2015 von Diana Reichardt | Kommentare deaktiviert

Liebe Sportfreunde,
leider musste das Planungsgremium Ball Cup und der Vereinsvorstand aufgrund derzeit bestehender ganz erheblicher organisationstechnischer Probleme vor allem aber auch aufgrund der bisher festzustellenden fehlenden Resonanz der Gastvereine die Entscheidung treffen, den ursprünglich in der Zeit vom 19. bis 21. Juni 2015 geplanten 23. Jenaer Ball Cup ersatzlos zu streichen.
Nach den bisher vorliegenden Meldezahlen der Gastvereine wären die geplanten Turniere sowohl im Frauenhandball, Nachwuchshandball, Freizeitfußball und auch im Volleyball (Herren und Frauenturnier) nicht durchführbar. Darüber hinaus hätte die Durchführung des Ball Cups mit derart geringen Teilnehmerzahlen aufgrund der notwendigen Fixkosten der Veranstaltung für den Verein ein ganz erhebliches finanzielles Risiko bedeutet.
Vor diesem Hintergrund haben wir uns schweren Herzens entschließen müssen, die Gesamtveranstaltung abzusagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da hiermit eine nunmehr 23-jährige Tradition ihr vorläufiges Ende findet.
Selbstverständlich werden unsere Vertragspartner, Sponsoren und natürlich auch die Sportfreunde von unseren Gastmannschaften rechtzeitig von der Absage der Veranstaltung informiert. Die bisher eingegangenen Start- und Meldegebühren werden wir vollumfänglich an die Gastmannschaften zurückerstatten. Für Rückfragen steht Euch unsere Geschäftsstelle gern zur Verfügung.

HBV Jena 90 e.V.
– der Vorstand -

Letztes Heimspiel der Saison

2. Mai 2015 von Diana Reichardt | Kommentare deaktiviert

Zum letzten Heimspiel empfangen heute unsere 1. Männer den Tabellenzweiten vom Sonneberg HV. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Werner-Seelenbinder-Halle, Lobeda-West.

Heimspiele am Wochenende

23. April 2015 von Diana Reichardt | Kommentare deaktiviert

Achtung: Letzte Heimspiele der Frauen-Teams wurden abgesagt

Die für Samstag bzw. Sonntag angesetzten Heimspiele unseren beiden Frauenmannschaften wurden leider kurzfristig vom Gegner abgesagt.

Wermutstropfen ist zwar, das die Wertung zumindest schon bei den 1.Frauen durch die Staffelleitung zu unseren Gunsten erfolgte und damit die Saison mindest mit der Silbermedaillie beendet wird, man hätte sich aber dann doch gerne vor dem Heimpublikum mit einem Spiel in die Sommerpause verabschiedet. Sportlich wohl etwas unfair von den Gegnern, zwei bzw. vier Tage vorher abzusagen, aber nun nicht mehr zu ändern – Schade!

Somit finden nunmehr nur noch folgende Heimspiele am kommenden Wochenende, jeweils in der Werner-Seelenbinder-Halle in Lobeda-West, statt:

Samstag, 25.04.2015

12:00 Uhr männliche Jugend B – Aufbau Altenburg

14:00 Uhr männliche Jugend A – HSV Apolda

16:00 Uhr 2. Männer – SGH Ilmenau

 

Sonntag: 26.04.2015

10:00 Uhr weibliche Jugend C – Aufbau Altenburg

13:15 Uhr männlihce Jugend D – JSG Krölpa/Oppurg

Knapper Sieg gegen TSV Motor Gispersleben

21. April 2015 von Admin3 | Kommentare deaktiviert

HBV Jena 90 siegt knapp gegen Gispersleben

Die Mannschaft hatte ein gemeinsames Mittagessen organisiert um vor dem Spiel noch etwas Zeit zusammen zu verbringen. Warum? Jeder wollte dieses
Spiel gewinnen, es ist noch nichts verloren, jeder will Meister werden, alle kannten die Bedeutung des Spiels. Gemeinschaftlicher Zusammenhalt, alle für einen und einer für alle.

Während die Mädels des HBV Jena noch 3 Spiele zu absolvieren haben, ist es für die Gastgeberinnen das letzte Spiel der Saison. Sie wollen sich mit Sicherheit von Ihrem heimischen Publikum mit einem Sieg verabschieden.

Das Spiel begann zu Gunsten der Mädels aus Jena, sie gingen mit 1:5 in Führung. Es schien als würden sie besser ins Spiel kommen, die Abwehr stand sicher und vorne konnte man durch einfache Bewegungen zu Toren gelangen. Gispersleben kam dann besser in die Partie und nutzten kleine Abstimmungsprobleme in der Abwehr aus und kamen auf ein 4:5 heran. Davon ließ sich Jena allerdings nicht wirklich beeindrucken und zog zur Halbzeit mit 5:11 davon.
Es sind zwar wenig Tore gefallen aber noch weniger Tore wurden zugelassen, dass spricht für eine starke Abwehr und einer mal wieder überragenden Torhüterin Diana Reichardt. Man ging zuversichtlich in die Halbzeitpause
und wollte in der zweiten Halbzeit genauso weiter machen. Es war ein abwehrbetontes Spiel und das setzte sich in der zweiten Halbzeit fort.
Gispersleben fand besser in die zweite Halbzeit, bei Jena hingegen lief in der Anfangsphase überhaupt nichts mehr. Kein Torabschluss, Abspielfehler oder Fehlwürfe. Das wurde von den Gegnerinnen gnadenlos bestraft. Gispersleben war auf einmal mit 11:12 Toren dran. Trainer Micha Hoffmann, nahm eine Auszeit um seine Mädels nochmal zu beruhigen und eine kurze
Verschnaufpause zu geben. Diana Reichardt parierte weiterhin stark im Tor, was wie ein Weckruf für die Mädels wirkte, sie kämpften um den Vorsprung zu
halten. Auf Außen versuchte Carolin Köhler im 1:1 Akzente zu setzen um die Mannschaft weiter voranzutreiben. Aber auch Gispersleben war nicht weit vom Sieg entfernt und somit kämpften auch sie bis zum Schluss und zogen mit einem 13:14 nach. Ein Nervenaufreibendes Spiel, welches Jena am Ende mit
einem hart erkämpften Sieg von 13:15 für sich entscheiden konnte.
Jetzt steht am Wochenende das letzte Heimspiel gegen Mühlhausen an. Die Mädels des HBV Jena freuen sich über zahlreiche Zuschauer auf den Rängen.
Samstag, 25.04.15 um 18 Uhr in der Sporthalle Lobeda West.

Jena: Tor-Reichardt, Hilmer; Müller(1), Gresch(2),Weiß, Göpfert, Köhler(3),Schmidt, Bachmann(3), Fiedler(4), Kraska, Kieslich(2)