HBV Jena 90

Der Handballverein in Jena

Ergebnisse vom Wochenende

25. September 2017 von Admin3 | Kommentare deaktiviert

Das vergangene Wochenende hatte vor allem für unsere Erwachsenenmannschaften ein volles Spielprogramm vorgesehen. Insgesamt lösten die Teams Ihre Aufgaben recht souverän. Sowohl unsere 1. Damen und 1. Herren erzielten deutliche Heimsiege in der Thüringenliga und festigten jeweils ihren Platz in der Spitzengruppe der Liga. Die 2. Damenmannschaft kehrte mit einem Auswärtsunentschieden aus Gera heim, die 3. Männermannschaft siegte beim Lokalderby deutlich in Kahla. Unsere männliche Jugend D musste sich der HSG Saalfeld/Könitz geschlagen geben. Die Ergebnisse:

Thüringenliga Männer               HBV Jena 90 – HSG Saalfeld/Könitz        40:20

Thüringenliga Frauen                HBV Jena 90 – SV Hermsdorf                   32:21

Verbandsliga Frauen                  Gera Zwötzen – HBV Jena 90 II               18:18

Verbandsliga Männer                SG Kahla/Roth. – HBV Jena 90 III            12:26

Verbandsliga mJD                      HBV Jena 90 – HSG Saalfeld/Könitz         12:30

Im Rahmen des Spiels unserer 1. Männer absolvierte unser langjähriger Torhüter Felix Würzberger sein letztes offizielles Spiel für seine Mannschaft und steuerte hierbei den 40. Treffer zum Sieg bei. Wir wünschen Felix für seine weitere sportliche und berufliche Karriere, die ihn zurück in seine Heimat führt, alles Gute. Vielen Dank Felix

Thüringenliga Doppelpack am Samstag 23.09.2017

21. September 2017 von Admin3 | Kommentare deaktiviert

Am Samstag erwartet unsere Zuschauer Thüringenliga Spitzenhandball satt, treffen doch unsere 1. Damen und 1. Herren direkt hintereinander auf starke Konkurrenz aus ihren Ligen. Gespielt wird am 23.09.2017 in der SBBZ Göschwitz und zwar um 18 Uhr (1. Frauen) und 20 Uhr (1.Männer).

Für unsere 1. Männermannschaft gilt es dabei, den gelungenen Saisonstart mit einem Heimsieg gegen die HSG Könitz/Saalfeld zu veredeln, um den Platz in der Spitzengruppe der Thüringenliga zu verteidigen. Doch ein Selbstläufer wird dieses Spiel mit Sicherheit nicht. Wie bereits viele vor der Saison prognostiziert hatten, ist der Kampf in der Thüringenliga so eng geworden, wie seit vielen Jahren nicht mehr.  Die ersten Resultate der vergangenen Wochen zeigen, dass nahezu jede Mannschaft in der Lage ist, für Überraschungen auch gegen vermeintlich favorisierte Teams zu sorgen. Der Gegner, die HSG Saalfeld/Könitz konnte am ersten Spieltag zu Hause die vor der Saison durchaus hoch eingeschätzte Mannschaft des Sonneberger HV mit 32:30 bezwingen und dürfte daher durchaus mit Selbstbewusstsein nach Jena reisen. In der letzten Woche hatte die HSG spielfrei.

Apropos Spielplan. Der hatte für unsere Männer zum Saisonstart gleich ein wahres Hammerprogramm vorgesehen. Nach dem Saisonstart beim Vorjahresmeister HSV Ronneburg (27:27), folgte eine Woche später der Heimspielauftakt gegen die HSG Werratal, der einen vorher nicht zu erwartend hohen 41:26 Heimspielsieg brachte. In der vergangenen Woche folgte das ebenso schwere Auswärtsspiel bei dem VfB Mühlhausen, welches am Ende keinen Sieger fand (30:30). Vier Punkte aus drei Spielen stehen daher für die Mannschaft von Trainer Ralph Börmel zu Buche, eine Bilanz, die man im anstehenden Heimspiel ausbauen möchte.

Für unsere 1. Damenmannschaft startete die Saison am vergangenen Wochenende mit einem Auswärtsspiel beim VfB Mühlhausen. Am Ende deutlich konnten unsere Damen mit 33:22 die Oberhand behalten. Doch bereits das Halbzeitergebnis von 16:15 für die Gastgeberinnen zeigte, dass in der ersten Halbzeit noch nicht alles rund lief und noch eine ganze Menge Anfangsnervosität eine Rolle spielte. Ganz verwunderlich ist dies sicherlich nicht, wurde die Mannschaft von Trainer Chris Pchalek und Co Claudia Gresch doch über den Sommer auf einigen Positionen neu besetzt und verstärkt, so dass die finale Abstimmung untereinander sicherlich die Kernaufgabe der nächsten Wochen sein wird. Einen guten Einstand hat die Mannschaft besonders in der 2. Halbzeit in Mühlhausen gegeben, gelang es doch vor allem in der Abwehr viel kompakter als in der 1. Halbzeit zu stehen und auch im Angriff effektiver abzuschließen, so dass dem Gegner in der 2. Halbzeit gerade noch 6 Tore gelangen, so dass am Ende der deutliche 11 Tore Sieg auf der Anzeigetafel leuchtete. Gegner für unsere Damen ist am Samstag der SV Hermsdorf, der derzeitige Tabellenführer.

Ergebnisse vom “Hammersamstag”

17. September 2017 von Admin3 | Kommentare deaktiviert

Am gestrigen Samstag hatte der Spielplan es besonders anspruchsvoll für unsere Mannschaften vorgesehen. Nahezu alle unsere Jugend- und Erwachsenenmannschaften waren im Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg. Hier die Ergebnisse:

Männer Thüringenliga          VfB Mühlhausen – HBV Jena 90      30:30

Frauen Thüringenliga            VfB Mühlhausen – HBV Jena 90      22:33

mB Jugend Thüringenliga     ThSV Eisenach   – HBV Jena 90       29:18

mC Jugend Landesliga           HBV Jena 90      – LSV Ziegelheim  24:35

wC Jugend Landesliga            HBV Jena 90      – SSV Saalfeld        10:27

Männer Verbandsliga             HBV Jena 90 III – TSV Stadtroda    22:20

mD Jugend Verbandsliga       HBV Jena 90      – HSV Apolda         14:13

wD Jugend Verbandsliga       HBV Jena 90     – Thüringer HC II   13:11

Ergebnisse vom Wochenende

11. September 2017 von Admin3 | Kommentare deaktiviert

Für einige unserer Mannschaften gingen die ersten Heimspiele über die Bühne. Hier die Ergebnisse:

Männer Thüringenliga   HBV Jena 90 – HSG Werratal 41:26 (20:11)

mJC Thüringenliga          HBV Jena 90 – HSV Ronneburg 27:27 (13:13)

Verbandsliga Frauen      HBV Jena 90 II – Blau Weiß Auma    29 :13

Männer-Thüringenliga: Remis zum Saisonstart

4. September 2017 von Admin3 | Kommentare deaktiviert

Unsere 1. Männermannschaft kehrte am Samstag nach einem spannenenden Auswärtsspiel mit einem 29:29 Unentschieden vom Vorjahresmeister HSV Ronneburg zurück. In der vergangenen Saison musste die Mannschaft von Trainer Ralph Börmel sich noch mit einer knappen Niederlage in Ronneburg begnügen. Nun gilt es alle Kräfte für das bevorstehende Duell mit der HSG Werratal zu bündeln, die am ersten Spieltag einen deutlichen 37:16 Heimsieg gegen die Mannschaft des HSV Apolda II erzielen konnte.

Das ursprünglich angesetzte E Jugend Turnier am Sonntag fiel aufgrund kurzfristiger Absagen der Gastmannschaften aus.